Hier möchten wir Ihnen unsere Therapiemethoden
und Behandlungskonzepte vorstellen.

Neurophysiologische Verfahren
wirken bei Patienten, die unter einer Beeinträchtigung der Funktionen des Zentralen Nervensystems (ZNS) leiden
Unsere Zusatzausbildungen: Bobath, F.A.T, Spiegeltherapie, Biofeedback , …

 

Sensomotorisch-perzeptive Verfahren
werden hauptsächlich bei Kindern zur Förderung der Motorik und allen Wahrnehmungsbereichen sowie der Sensibilität angewendet.
Es kommen zur Anwendung:

- verschiedene Test und Screeningverfahren wie M-ABC, MOT, DTVP-2, TEA-CH, DRT Reihe, Zareki, Audiva, ….

- Behandlungsmethoden und Trainings wie: Sensorische Integration, Marburger Konzentrationstraining, Aufmerksamkeitstraining Lauth & Schlottke, Attentioner Aufmerksamkeitstraining, Auditives Wahrnehmungstraining nach Nikkisch oder mit Audiolog,....

 

Motorisch-funktionelle Verfahren
werden bei Patienten mit körperlichen Beeinträchtigungen benötigt

 

Neuropsychologische Verfahren
werden bei Patienten mit kognitiven Störungen eingesetzt
Unsere Zusatzausbildungen: Hirnleistungstraining (z.B. Verena Schweizer), Computerprogramme (z.B. Cogpak), …

 

Psychosoziale Verfahren
finden Anwendung bei Menschen mit psychischen Erkrankungen und psychosozialen Problemen

 

Adaptive Behandlungsverfahren
helfen dem Patienten durch z. B. Rollstuhlversorgung, Hilfsmittel oder Umfeldanpassung mit seinen vorübergehenden oder bleibenden Defiziten zurecht zukommen